Werbung

Radsport-Juwel stirbt mit 18 Jahren

Radsport-Juwel stirbt mit 18 Jahren
Radsport-Juwel stirbt mit 18 Jahren

Das spanische Radsport-Talent Juan Pujalte ist bei einem Trainingsunfall mit 18 Jahren ums Leben gekommen. Dies bestätigte sein Team Valverde am Donnerstag.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters mit Bezug auf spanische Medien berichtet, trug sich der Unfall in der Nähe von Escombreras, in Cartagena, zu. Der Grund für den Unfall werde noch untersucht, heißt es.

„Mit großem Bedauern müssen wir den Tod unseres Teamkollegen Juan Pujalte bestätigen“, erklärte Team Valverde in einem Beitrag auf der Social-Media-Plattform Instagram.

Team nimmt Abschied von verunglücktem Talent

„Juans Lächeln, sein Glück und seine Leidenschaft für das Leben und den Radsport werden jeden Tag in unseren Herzen präsent sein. Unsere Gedanken sind bei deiner Familie, deinen Freunden und deinem Team. Ruhe in Frieden, Juan.“

Auch der Radsportverband der Region Murcia (FCRM) meldete sich zu Wort: „Wir müssen den Unfalltod von Juan Pujalte Martinez, Mitglied des Radsportteams von Murcia, melden. Die große Radsportfamilie wird dich vermissen...“

Pujalte galt als großes Radsport-Talent, das eine bedeutende Zukunft vor sich hatte: „Juan war Mitglied der Radsport-Nationalmannschaft von Murcia und gehörte zu dem Team, das die spanischen Juniorenmeisterschaften in Cartagena gewann.“