Werbung

Beerbt Schumacher Hamilton? "Ziemlich zuversichtlich"

Ralf Schumacher traut Mick Schumacher die Nachfolge von Lewis Hamilton bei Mercedes in der Formel 1 zu.

„Ganz so viele Kandidaten wird es nicht geben. Es ist die Frage, was Toto Wolff machen will“, erklärte der Ex-Fahrer bei Sky Sports und ergänzt, „Mick wäre sicher eine der besten Optionen in dem jungen Bereich, aber klar gibt es auch einen Carlos Sainz auf dem Markt, auch wenn ich da denke, dass er eher bei Audi landen wird. Ich glaube, die Chancen für Mick stehen gut und ich denke, dass er die Chance verdient hätte.“

Dennoch sei auch Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff überzeugt von Mick. „Jetzt muss nur noch Toto Wolff der gleichen Meinung sein. Aber bisher habe ich ja nur Positives von ihm über Mick gehört...“, betonte der Bruder von Formel-1-Legende Michael Schumacher.

Hamilton heiß auf den achten WM-Titel

Von Hamiltons Wechsel sei der 48-Jährige zuerst überrascht gewesen, allerdings finde er die Entscheidung auch verständlich. Er sagte: „Lewis Hamilton will unbedingt gewinnen und ich glaube, er hat in den letzten zwei Jahren ein wenig das Vertrauen ins Team und in die Struktur bei Mercedes verloren.“

Trotzdem kann auch noch ein Wechsel hinzukommen, denn laut Schumacher gebe es Gerüchte, dass Hamilton auch seinen Renningenieur mit zu Ferrari nimmt. „Das wäre das Beste, was ihm passieren kann, denn es gibt so eine starke Bindung zwischen den beiden.“

Grund für den Wechsel war offenbar auch, dass Hamilton vor seinem Karriereende nochmal einen Titel gewinnen möchte. „Viele Fahrer hat es immer zu Ferrari gezogen, auch wenn ich persönlich nie das Gefühl hatte, dass ich da jetzt hin muss. Aber für ihn wäre der achte WM-Titel natürlich die absolute Krönung seiner Karriere, auch wenn die eh schon unglaublich ist“, erklärte Schumacher.

---

Mit Sport Informations-Dienst (SID)