Werbung

Rose befürwortet Proteste gegen Rechts

Rose befürwortet Proteste gegen Rechts
Rose befürwortet Proteste gegen Rechts

Trainer Marco Rose vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig hat sich deutlich gegen die politische Rechte positioniert und die jüngsten öffentlichen Proteste befürwortet. „Ich glaube, dass es ganz wichtig ist, dass man gegen Dummheit und Extremismus in jeder Form aufsteht. Ich finde es gut, dass die Leute das machen, indem sie klar Flagge zeigen und auf die Straße gehen“, sagte Rose am Donnerstag.

Es gebe die ein oder andere Partei, „und die AfD zähle ich dazu, die Signale aussenden und Flügel haben, die man einfach nicht negieren kann“, sagte Rose: „Das kann man nicht tolerieren und akzeptieren. Wenn man bei Dummheit zu lange wegguckt, dann kann es gefährlich werden.“

Mittlerweile seien ein paar Dinge selbstentlarvend. "Wir wissen glaube ich alle, welche Parteien dieses Gedankengut immer wieder versuchen zu verschleiern, aber ganz klar in sich tragen. Dementsprechend ist es wichtig, dass man dagegen Zeichen setzt und das nicht verharmlost."