Werbung

Regen: Spiele in Melbourne mit Verzögerung gestartet

Regen: Spiele in Melbourne mit Verzögerung gestartet
Regen: Spiele in Melbourne mit Verzögerung gestartet

Morgendlicher Dauerregen hat zum Start des vierten Tages bei den Australian Open für Spielverzögerungen gesorgt. Auf den Außenplätzen im Melbourne Park konnte bis 14 Uhr Ortszeit nicht gespielt werden, davon war auch die Zweitrundenpartie der Hamburgerin Tamara Korpatsch gegen die tschechische Weltranglistenelfte Barbora Krejcikova betroffen.

In den drei großen überdachten Stadien, der Rod Laver Arena, der Margaret Court Arena und der John Cain Arena, begannen die Partien hingegen planmäßig.