Werbung

Nächster Rauswurf in Regensburg

Nächster Rauswurf in Regensburg
Nächster Rauswurf in Regensburg

Erst der Trainer, dann der Geschäftsführer: Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg hat Tobias Werner mit sofortiger Wirkung freigestellt.

„Eine umfangreiche Analyse der laufenden Saison und hierbei insbesondere der Rückrunde hat aufgezeigt, dass die angestrebten Entwicklungen merklich hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind“, sagte Vorstandschef Hans Rothammer.

Vor zwei Wochen hatten die Oberpfälzer bereits Trainer Mersad Selimbegovic entlassen und durch Joe Enochs ersetzt - ohne die erhoffte Wirkung. Vor dem Saisonfinale am Sonntag gegen Heidenheim steht der Abstieg wegen der deutlich schlechteren Tordifferenz auf Bielefeld so gut wie fest.

"Vor dem Hintergrund des nun anstehenden großen Kaderumbruchs erachten wir eine personelle Neuausrichtung für erforderlich, um diese wichtige Phase mit den notwendigen Strukturen und Dynamiken angehen zu können", sagte Rothammer am Dienstag.

Ex-Profi Werner war erst im Dezember 2022 zum Geschäftsführer bestellt worden. Noch in dieser Woche soll ein Nachfolger präsentiert werden.