Werbung

Reitet Verl weiter die Erfolgswelle?

Reitet Verl weiter die Erfolgswelle?
Reitet Verl weiter die Erfolgswelle?

Dynamo Dresden bekommt es am Sonntag mit einem Team zu tun, dessen jüngste Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Letzte Woche gewann der SC Verl gegen den SV Waldhof Mannheim mit 2:1. Somit belegt Verl mit 27 Punkten den dritten Tabellenplatz. Dresden erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 0:1 als Verlierer im Duell mit dem SSV Jahn Regensburg hervor.

Verl präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 36 geschossene Treffer gehen auf das Konto der Heimmannschaft. Zu den acht Siegen und drei Unentschieden gesellen sich beim SC Verl fünf Pleiten. Mit vier Siegen in Folge ist Verl so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Nach 16 gespielten Runden gehen bereits 34 Punkte auf das Konto von SG Dynamo Dresden und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Wer den Gast besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 13 Gegentreffer kassierte Dynamo Dresden. Vier Niederlagen trüben die Bilanz von Dresden mit ansonsten elf Siegen und einem Remis.

Von der Offensive des SC Verl geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie.

Mit großem Interesse schauen die Beobachter auf diese Begegnung. Formal ist es eine Partie zweier gleichwertiger Mannschaften.