Werbung

Nach Remis in Braga: Gosens setzt auf Wende gegen Real

Nach Remis in Braga: Gosens setzt auf Wende gegen Real
Nach Remis in Braga: Gosens setzt auf Wende gegen Real

Robin Gosens hatte seinen Ehrgeiz nicht verloren. Nach dem unnötig verspielten Sieg beim 1:1 (1:0) im Auswärtsspiel der Champions League bei Sporting Braga wollte der Nationalspieler den Glauben an das Überwintern in der Europa League nicht aufgeben.

Man habe nun ein "Alles oder nichts"-Spiel gegen Real Madrid, sagte Gosens bei DAZN: "Was gibt's Schöneres, als vor über 70.000 Zuschauern im Olympiastadion gegen Real Madrid aufzudribbeln und gegen die Königlichen alles auf eine Karte zu setzen und eventuell noch ein Europa-League-Ticket einzutüten. Wir werden alles reinhauen und unser Leben nochmal auf dem Platz lassen."

Die Ausgangslage für das Duell gegen Real am 12. Dezember hatte sich durch das Remis in Braga aber verschlechtert. Union hat vor dem letzten Gruppenspiel zwei Punkte Rückstand auf Braga auf Rang drei, der das Ticket für die Europa League löst.

Das Debüt von Unions Chefcoach Nenad Bjelica verlief letztlich enttäuschend. Gosens (42.) hatte die Eisernen zwar in Führung gebracht, nachdem Bragas Sikou Niakate die Rote Karte gesehen hatte (31.). Alvaro Djalo (51.) traf dann aber für Braga. Am Ende war selbst der Punktgewinn schmeichelhaft. "Ich bin unzufrieden mit dem Ergebnis", sagte Rani Khedira: "Wir waren ein Stück weit einfach zu passiv."