Werbung

Remis dank spätem Treffer von Hawkins

Remis dank spätem Treffer von Hawkins
Remis dank spätem Treffer von Hawkins

In der Begegnung FC Ingolstadt 04 gegen Rot-Weiss Essen trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem 1:1-Unentschieden. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Der Vergleich im Hinspiel war mit einem 2:2-Unentschieden geendet.

Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Essen stellte in der 78. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Simon Engelmann, Cedric Harenbrock und Meiko Sponsel für Torben Müsel, Kevin Holzweiler und Andreas Wiegel auf den Platz. Jalen Hawkins, der von der Bank für Felix Keidel kam, sollte für neue Impulse beim FCI sorgen (79.). Die 4.841 Zuschauer mussten sich lange gedulden. Die Mannschaften geizten bis zur 80. Minute mit Toren. Erst dann brachte Harenbrock Rot-Weiss Essen mit 1:0 in Führung. Hawkins, der in der 90. Minute erfolgreich war, sorgte mit seinem Treffer kurz vor dem Spielende für den Ausgleich. Letztlich gingen Ingolstadt und Essen mit jeweils einem Punkt auseinander.

Der FC Ingolstadt 04 bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz neun. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam die Heimmannschaft auf insgesamt nur vier Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Rot-Weiss Essen findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der Gast nur fünf Zähler.

Sechs Siege, elf Remis und sieben Niederlagen hat die Mannschaft von Coach Christoph Dabrowski momentan auf dem Konto. Zehn Siege, fünf Remis und neun Niederlagen hat der FCI derzeit auf dem Konto.

Das Team von Coach Guerino Capretti tritt kommenden Samstag, um 14:00 Uhr, bei der SV Wehen Wiesbaden an. Einen Tag später empfängt Essen SpVgg Oberfranken Bayreuth.