Werbung

Kein Kiel-Sieg zum Abschluss

Kein Kiel-Sieg zum Abschluss
Kein Kiel-Sieg zum Abschluss

Nach einem 26:26 (12:11) bei Elverum Handball hat der deutsche Rekordmeister THW Kiel die Vorrunde der Champions League auf dem vierten Platz abgeschlossen.

Bei einem Sieg in Norwegen wäre der Bundesliga-Dritte noch an HBC Nantes vorbei auf Rang drei gezogen, die Franzosen kamen beim SC Pick Szeged ebenfalls nicht über ein 28:28 (15:13) hinaus.

Die Mannschaft von Trainer Filip Jicha scheiterte beim Tabellenletzten immer wieder am überragenden Elverum-Torhüter Emil Imsgard.

Mit jeweils drei Treffern waren Mykola Bilyk, Rune Dahmke, Niclas Ekberg, Yannick Fraatz und Sander Sagosen die erfolgreichsten Werfer der Gäste. Kiel muss damit in die Playoffs um den Einzug ins Viertelfinale.