Werbung

Remis in letzter Minute: Halle in der Nachspielzeit erfolgreich

Remis in letzter Minute: Halle in der Nachspielzeit erfolgreich
Remis in letzter Minute: Halle in der Nachspielzeit erfolgreich

Im Spiel SV Sandhausen gegen Hallescher FC trennten sich die Gegner mit einem 1:1-Remis. Die Gäste erwiesen sich gegen den SV Sandhausen als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Im Hinspiel hatte Halle keinerlei Probleme mit den Sandhäuser gehabt und einen 4:1-Erfolg verbucht.

Patrick Greil brachte Hallescher FC in der 31. Minute per Rechtsschuss ins Hintertreffen. Zur Pause behielt Sandhausen die Nase knapp vorn. Jonas Nietfeld, der von der Bank für Tarsis Bonga kam, sollte für neue Impulse bei Halle sorgen (61.). Wenig später kamen Livan Burcu und David Otto per Doppelwechsel für Sebastian Stolze und Markus Pink auf Seiten des SV Sandhausen ins Match (62.). Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen, als Nietfeld für Hallescher FC zum 1:1 traf (91.). Letztlich gingen die Sandhäuser und Halle mit jeweils einem Punkt auseinander.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel Sandhausen in der Tabelle auf Platz fünf. Zehn Siege, acht Remis und sechs Niederlagen hat der Gastgeber momentan auf dem Konto. Der SV Sandhausen ist seit vier Spielen unbezwungen.

Hallescher FC muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Halle holte auswärts bisher nur elf Zähler. Zu mehr als Platz 16 reicht die Bilanz von Hallescher FC derzeit nicht. Die Stärke von Halle liegt in der Offensive – mit insgesamt 37 erzielten Treffern. Sieben Siege, vier Remis und zwölf Niederlagen hat Hallescher FC derzeit auf dem Konto.

Kommenden Samstag (14:00 Uhr) treten die Sandhäuser bei SC Preußen Münster an, schon drei Tage vorher muss Halle seine Hausaufgaben bei SpVgg Unterhaching erledigen.