Werbung

Ruhnert über Flick in Köpenick: "Immer herzlich willkommen"

Ruhnert über Flick in Köpenick: "Immer herzlich willkommen"
Ruhnert über Flick in Köpenick: "Immer herzlich willkommen"

Geschäftsführer Oliver Ruhnert vom Fußball-Bundesligisten Union Berlin würde sich über einen Besuch von Bundestrainer Hansi Flick in Köpenick freuen. "Deutschland ist nicht nur Hoffenheim, München oder Dortmund. Darum ist Hansi Flick in der Alten Försterei immer herzlich willkommen, er hat bei uns auch die Möglichkeit, guten Fußball zu sehen und eine ausgezeichnete Bratwurst zu essen", sagte Ruhnert der Sport Bild.

Dabei spielt Ruhnert auch auf eine erstmalige Nominierung von Rani Khedira oder Robin Knoche an, die "bewiesen" hätten, "dass sie kontinuierlich auf hohem Niveau spielen können. Ich wüsste nicht, was gegen eine Nominierung spricht", so Ruhnert. Union hatte noch nie einen deutschen Nationalspieler in den eigenen Reihen, aber das "würde dem Ganzen sicher gerecht werden, denn Union ist über Jahre sehr stabil in der Bundesliga unterwegs", sagte Ruhnert.

Laut Ruhnert besteht Kontakt zwischen Trainer Urs Fischer und Flick. Ein eigenes Engagement als Sportdirektor beim DFB schloss Ruhnert unterdessen nicht aus. Zwar gebe es "aktuell keinen Grund, den Job zu wechseln", sagte Ruhnert, aber: "Ich kann mir das schon vorstellen. Es würde mir wahrscheinlich sogar Spaß machen, gewisse Dinge anzugehen. Aber ich bin bei Union ? und ich fühle mich dort super wohl. Aber man muss irgendwann auch mal darüber nachdenken, wie lange man das in der Form noch weitermachen will."