Werbung

Sandhäuser verlieren nach sechs Spielen wieder

Sandhäuser verlieren nach sechs Spielen wieder
Sandhäuser verlieren nach sechs Spielen wieder

Durch ein 2:1 holte sich Viktoria zu Hause drei Punkte. Der Gast SV Sandhausen hatte das Nachsehen. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten der Sandhäuser gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass Sandhausen der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Im Hinspiel war kein Sieger ermittelt worden. Damals hatten sich die Mannschaften mit 3:3 getrennt.

Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Mit einem Wechsel – Said El Mala kam für Florian Engelhardt – startete Vikt. Köln in Durchgang zwei. Markus Pink brachte die Heimmannschaft in der 59. Minute per Rechtsschuss ins Hintertreffen. Der SV Sandhausen bejubelte noch das letzte Erfolgserlebnis, als Luca de Meester für den Ausgleich sorgte (64.). Luca Marseiler traf per Rechtsschuss zur 2:1-Führung für den FC Viktoria Köln (66.). Wenig später kamen Tim Maciejewski und David Otto per Doppelwechsel für Christoph Ehlich und Pink auf Seiten der Sandhäuser ins Match (69.). In den 90 Minuten war Viktoria im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Sandhausen und fuhr somit einen 2:1-Sieg ein.

Im Tableau hatte der Sieg von Vikt. Köln keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz 14. Die Stärke des FC Viktoria Köln liegt in der Offensive – mit insgesamt 41 erzielten Treffern. Neun Siege, acht Remis und zehn Niederlagen hat Viktoria derzeit auf dem Konto.

Nach 27 absolvierten Begegnungen nimmt der SV Sandhausen den siebten Platz in der Tabelle ein. Elf Siege, neun Remis und sieben Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Nur einmal gingen die Sandhäuser in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Als Nächstes steht für Vikt. Köln eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:30 Uhr) geht es gegen den FC Ingolstadt 04. Sandhausen tritt bereits zwei Tage vorher gegen die Reserve des Sport-Club Freiburg an (19:00 Uhr).