Werbung

Schalke: Geraerts trotz fehlender Neuer "entspannt"

Schalke: Geraerts trotz fehlender Neuer "entspannt"
Schalke: Geraerts trotz fehlender Neuer "entspannt"

Trotz bislang ausbleibender Verstärkungen geht Trainer Karel Geraerts vom Fußball-Zweitligisten Schalke 04 optimistisch in die Rückrunde. "Ich habe in den letzten Wochen gesehen, dass das Team Fortschritte macht. Die Spieler haben zusammengefunden und positive Vibes kreiert", sagte der Belgier vor dem Auftakt in die zweite Saisonhälfte am Samstag (20.30 Uhr/Sport1 und Sky) gegen den Hamburger SV.

"Man sieht, dass sie Spaß haben - das ist wichtig für einen Trainer", ergänzte Geraerts, der im Oktober die Nachfolge des gefeuerten Thomas Reis angetreten hatte, mahnte aber: "Wir müssen diese Energie auch auf den Platz bringen und am Samstag liefern."

Dass der neue Sportdirektor Marc Wilmots und der zum Technischen Direktor degradierte Andre Hechelmann bislang noch keine neuen Spieler verpflichtet haben, sehe er "entspannt". Er habe "intern gesagt, was ich denke und was ich haben möchte", betonte Geraerts, "jetzt ist es der Job anderer." Er habe "viel Vertrauen" in die aktuelle Mannschaft, "neuer Wind ist immer gut, aber wenn nichts passiert, haben wir auch ein gutes Team".

Gegen den HSV muss der Tabellen-14. auf den gesperrten Engländer Derry Murkin verzichten, den der Niederländer Thomas Ouwejan auf der linken Abwehrseite ersetzen wird. Ansonsten wird Geraerts die Elf, die vor der Winterpause sieben Punkte aus drei Spielen holte, wohl nicht verändern.