Werbung

Schlechtester United-Transfer? Harte Kritik an Sancho

Seit seinem Wechsel zu Manchester United im vergangenen Jahr ist Jadon Sancho meist nur noch ein Schatten früherer Tage. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Lediglich acht Tore und vier Assists gelangen ihm in 52 Partien für die Red Devils.

Deswegen wächst nun die Kritik am 85-Millionen-Euro-Mann, der nicht für die WM nominiert wurde. „Er hat viele Probleme, weil er nie die Außenverteidiger angreift, sondern immer nach hinten spielt und seinen direkten Gegenspieler nicht wirklich fordert“, meint Ex-United-Profi Paul Parker bei Bettors.

Harte Kritik an Sancho

Der Verteidiger, der von 1991 bis 1996 für United gespielt hat, bemängelt, dass Sancho sich nie an das Niveau der Premier League gewöhnt hat und deswegen die Ablöse an Borussia Dortmund von Beginn zu hoch gewesen ist.

Deswegen ist für Parker klar: „Wenn man sich das Geld ansieht, das der Verein für ihn bezahlt hat, würde ich sagen, dass er am Ende der schlechteste Einkauf in der Geschichte von Manchester United sein könnte.“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Im Kontrast zu der Kritik stehen die Aussagen von United-Trainer Erik ten Hag, der seinen Schützling jüngst verteidigte. „Er hatte einige wirklich gute Spiele und ich denke, dass er auf einem guten Weg ist. In den letzten Wochen hatte er aber mit Krankheiten zu kämpfen, und dann ist es normal, dass man nicht ausgewählt wird, denn jeder Trainer nimmt nur fitte Spieler mit zur Weltmeisterschaft“, sagte er.