Werbung

Auch Seider möchte zur Eishockey-WM: "Ich wäre gerne dabei"

Auch Seider möchte zur Eishockey-WM: "Ich wäre gerne dabei"
Auch Seider möchte zur Eishockey-WM: "Ich wäre gerne dabei"

Auch Moritz Seider (22) will zur Eishockey-WM in Tschechien. "Wenn es mit den Red Wings nicht für die Play-offs reicht, wäre ich schon ganz gerne dabei. Das habe ich auch so gesagt. Das weiß auch jeder", sagte der NHL-Profi im ran-Interview. Derzeit hat Detroit noch eine kleine Chance auf eine Wildcard.

Seider hatte 2019 als damals jüngster deutscher Spieler an der WM in der Slowakei teilgenommen, 2023 war der Verteidiger maßgeblich am Gewinn der Silbermedaille beteiligt. "Jeder Eishockey-Fan würde es verstehen, wenn man sich auf die Play-offs fokussieren will", schränkte Seider ein, zudem müsse er noch eine Versicherung gegen etwaige Verletzungen im DEB-Trikot finden.

Bundestrainer Harold Kreis und Sportdirektor Christian Künast absolvierten zuletzt eine zehntägige Nordamerika-Tour, um den Austausch mit den deutschen NHL-Profis zu suchen. Neben Torhüter Philipp Grubauer signalisierten bereits Tim Stützle, John-Jason Peterka, Nico Sturm und Lukas Reichel ihre Bereitschaft, bei der anstehenden Weltmeisterschaft (10. bis 26. Mai) in Prag und Ostrau dabei sein zu wollen.

Am Freitag gibt der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) den Kader für die erste Phase der Vorbereitung bekannt. Diese beginnt am 9. April. Da die Regular Season der NHL zu dem Zeitpunkt noch läuft, werden zunächst keine Profis aus der besten Liga der Welt im Aufgebot erwartet.