Werbung

Sicherer Sieg für München

Sicherer Sieg für München
Sicherer Sieg für München

Nach dem Auftaktpatzer von Titelverteidiger Alba Berlin hat der Dauerrivale Bayern München einen erfolgreichen Start in die Play-offs der Basketball-Bundesliga hingelegt. Der Pokalsieger setzte sich im ersten Duell der Viertelfinal-Serie best of five gegen die BG Göttingen mit 87:67 (44:36) durch. Eine Heimniederlage kassierte dagegen Ex-Meister EWE Baskets Oldenburg durch ein 80:90 (45:56) gegen die MHP Riesen Ludwigsburg.

Die Bayern hatten im Aufeinandertreffen des Dritten gegen den Sechsten der Hauptrunde auch ohne Kapitän Vladimir Lucic und Center Othello Hunter keine Mühe. Beide fallen für die gesamten Play-offs aus. Die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri bestimmte dennoch die Partie von Beginn an und baute ihre Führung stetig aus. EM-Bronzegewinner Nick Weiler-Babb war mit 15 Punkten bester Werfer der Gastgeber, erfolgreichster Schütze der Partie aber war Göttingens Mark Smith (16).

In Oldenburg reichten den Gastgebern auch 31 Punkte des überragenden Dewayne Russell nicht zum Auftaktsieg, breiter aufgestellt waren die Gäste. Fünf Akteure der Schwaben erzielten mindestens zehn Punkte, allen voran Yorman Polas Bar-Tolo (24).

Am Sonntag war Alba Berlin durch ein 64:88 gegen ratiopharm Ulm unerwartet in Rückstand geraten. Das vierte Duell bestreiten am Mittwoch (19.00 Uhr) der frischgebackene Champions-League-Gewinner und Hauptrundensieger Telekom Baskets Bonn und die Niners Chemnitz.