Werbung

Siegesserie ausgebaut: Fürth gewinnt auch in Braunschweig

Siegesserie ausgebaut: Fürth gewinnt auch in Braunschweig
Siegesserie ausgebaut: Fürth gewinnt auch in Braunschweig

Die SpVgg Greuther Fürth mischt nach dem fünften Sieg in Serie ganz oben in der 2. Fußball-Bundesliga mit. Das Team von Trainer Alexander Zorniger setzte sich bei Eintracht Braunschweig mit 1:0 (1:0) durch und hat mit 27 Punkten nur einen Zähler Rückstand auf den Hamburger SV auf dem Relegationsplatz.

Für den Vorletzten aus Braunschweig wird die Lage hingegen immer düsterer. Der Abstand auf Rang 16 beträgt für das Team von Coach Daniel Scherning nach dem Schalker Sieg am Vortag (4:0 gegen Osnabrück) bereits acht Punkte.

Julian Green erzielte per Foulelfmeter nach einem fragwürdigen Foul von Braunschweigs Verteidiger Ermin Bicakcic an Armindo Sieb den einzigen Treffer (31.). Besonders bemerkenswert: Die Spielvereinigung kassierte bei ihren fünf Siegen in Serie nicht einen einzigen Gegentreffer.

Zorniger, der am Montag seinen Vertrag bei den Kleeblättern bis 2026 verlängert hatte, sah von Beginn an eine dominante Vorstellung seiner Mannschaft. Gerade in der Anfangsphase kontrollierten und kombinierten die Gäste bei Schneefall und Minusgraden vor 17.517 Zuschauern recht ansehnlich.

Im dritten Spiel unter Neu-Trainer Scherning kamen die Gastgeber zwar verbessert aus der Kabine, der Ausgleich sollte in der umkämpften Partie aber nicht mehr fallen.