Werbung

Skifliegen: Wellinger in der Qualifikation Zehnter

Skifliegen: Wellinger in der Qualifikation Zehnter
Skifliegen: Wellinger in der Qualifikation Zehnter

Skispringer Andreas Wellinger hat sich in der Qualifikation für das Fliegen am Monster-Bakken in Vikersund von seinem jüngsten Rückschlag gut erholt gezeigt. Der Dritte des Gesamtweltcups segelte in Norwegen auf 221,0 m und belegte mit 203,6 Punkten als bester Deutscher den zehnten Rang, am Mittwoch auf der Großschanze von Trondheim war Wellinger nur 28. geworden - sein schlechtestes Ergebnis seit fast einem Jahr.

Platz eins ging an den Slowenen Peter Prevc, der nach 235,5 m landete (228,3 Punkte). Gesamtweltcup-Spitzenreiter Stefan Kraft folgte dicht dahinter auf Rang zwei (233,0/224,8) und vergrößerte seinen Vorsprung in der Raw-Air-Wertung.

Neben Wellinger schafften auch Pius Paschke (222,5/201,8) als Elfter, der frühere Skiflug-Weltmeister Karl Geiger (217,0/193,8) auf Platz 14, Stephan Leyhe (213,5/187,0) als 21. und Philipp Raimund (202,0/176,3) mit Rang 30 den Sprung unter die besten 40. Sie alle sind somit am Samstag (16.00 Uhr/ZDF und Eurosport) dabei. Als einziger Vertreter des Deutschen Skiverbandes schied Constantin Schmid (161,5/120,8) aus.

Zuvor sind am Samstag ab 10.00 Uhr die Frauen im Einsatz, die ihr erstes Skifliegen der Weltcup-Geschichte absolvieren. In den Trainingsdurchgängen am Freitag belegte die Norwegerin Silje Opseth mit 192,5 und 215,5 m jeweils den ersten Platz. Katharina Schmid (153,0/147,0 m) musste sich mit den Rängen acht und 13 unter den nur 17 Starterinnen begnügen, Selina Freitag (129,5/168,5 m) belegte die Positionen 14 und sieben.