Werbung

Mega-Vorsprung: Superstar gibt Sensations-Comeback

Mega-Vorsprung: Superstar gibt Sensations-Comeback
Mega-Vorsprung: Superstar gibt Sensations-Comeback

Die Spekulationen um ein mögliches Comeback von Therese Johaug haben zuletzt die Wintersport-Schlagzeilen in Norwegen bestimmt. An diesem Samstag nun sorgte die langjährige Dominatorin des Langlaufs auch sportlich wieder für Aufsehen.

Bei den offenen norwegischen Meisterschaften in Lillehammer war die 35-Jährige über 30 Kilometer schon wieder eine Klasse für sich und düpierte die Konkurrenz, die allerdings nicht das internationale Top-Niveau darstellte. Dennoch war die Leistung des norwegischen Superstars beeindruckend.

Nach 1:15:52,3 Stunden Laufzeit distanzierte Johaug die die zweitplatzierte Sophia Laukli aus den USA mit einem Vorsprung von 2:49 Minuten.

Die 14-malige Skilanglauf-Weltmeisterin hatte ihre Karriere eigentlich im Frühjahr 2022 beendet, im Mai 2023 war sie erstmals Mutter geworden.

Johaug: „Es hat großen Spaß gemacht“

„Ich habe nicht damit gerechnet, dass es so gut läuft. Es hat großen Spaß gemacht, wieder am Start zu sein und den Wettkampfrausch zu spüren“, sagte die viermalige Olympiasiegerin dem Fernsehsender TV2. Heidi Weng, im vergangenen Winter als Achte des Gesamtweltcups beste Norwegerin, lag fast vier Minuten zurück.

Ob Johaug in der kommenden Saison im Weltcup und vor allem bei der Heim-WM in Trondheim an den Start gehen wird, ließ sie aber erneut offen. „Ich weiß nicht, es gibt noch viel zu tun. Es muss sich in meinem Bauch richtig anfühlen, bevor ich mich zu 120 Prozent dafür engagiere. Man muss ziemlich viel trainieren - zweimal am Tag“, sagte Johaug dem norwegischen Sender NRK.

-----

mit Sport-Informationsdienst (SID)