Werbung

Snowboarderin Hofmeister gewinnt erneut

Snowboarderin Hofmeister gewinnt erneut
Snowboarderin Hofmeister gewinnt erneut

Snowboarderin Ramona Hofmeister hat in beeindruckender Manier in die Erfolgsspur zurückgefunden. Drei Tage nach ihrem neunten Platz in Scuol/Schweiz raste die 27-Jährige beim Parallel-Slalom in Bad Gastein/Österreich zum vierten Saisonsieg im fünften Rennen.

"Den Samstag haben wir vergessen, das war ein Ausrutscher. Heute, das ist einfach gestört, ich bin richtig stolz", sagte Hofmeister, die den Erfolg "meiner Mama" widmete, die wie die gesamte Familie und ihr Freund zuschaute. "Ich habe Bock auf mehr! Aber jetzt gibt's erstmal ein Bier", fügte Hofmeister an.

Die Bischofswiesenerin war abermals schon in der Qualifikation die Schnellste. Auf dem Weg in den Endlauf setzte sie sich im Viertelfinale gegen ihre Teamkollegin Melanie Hochreiter durch, die Achte wurde. Im Finale behielt Hofmeister knapp die Oberhand über die WM-Dritte Sabine Schöffmann aus Österreich (0,18 Sekunden zurück).

Der zweimalige WM-Dritte Stefan Baumeister, mit Rückenproblemen in die Saison gestartet, feierte auf Rang sieben das beste Weltcup-Ergebnis seit einem Jahr. Der Tagessieg ging an Maurizio Bormolini aus Italien.

Die erst 17 Jahre alte Salome Jansing holte als 15. ihr bestes Weltcup-Ergebnis. Cheyenne Loch, Mathilda Scheid und Elias Huber scheiterten in der Qualifikation für die K.o.-Läufe der besten 16. In Bad Gastein wird am Mittwoch noch ein Team-Wettbewerb ausgetragen.