Werbung

So löst Magdeburg Viertelfinal-Ticket

So löst Magdeburg Viertelfinal-Ticket
So löst Magdeburg Viertelfinal-Ticket

Kampflos ins Viertelfinale oder Umweg über die Runde der letzten 16? Der SC Magdeburg hat vor seinem Gruppenfinale in der Champions League bei KC Veszprem sein Schicksal selbst in der Hand. Als Gruppenzweiter reicht dem Titelverteidiger am Donnerstagabend (18.45 Uhr) bereits ein Punkt beim ungarischen Double-Sieger, um das Achtelfinale zu überspringen.

Dieses Kunststück gelang übrigens vorzeitig schon dem THW Kiel, dem zweiten deutschen Königsklassen-Vertreter.

Vor dem letzten Spieltag führt der FC Barcelona die Gruppe A an, Magdeburg folgt punktgleich mit 14 Toren Rückstand dahinter. Veszprem lauert mit zwei Punkten weniger dahinter und kann seinerseits mit einem Sieg gegen den SCM noch aus eigener Kraft das direkte Viertelfinal-Ticket buchen.

Dies sind die möglichen Szenarien für Magdeburg:

- Das Team von Trainer Bennet Wiegert kann noch Erster werden, wenn es gegen Veszprem gewinnt und Barca am Donnerstagabend gegen Montpellier verliert oder unentschieden spielt oder der SCM unentschieden gegen Veszprem spielt und Barca gegen Montpellier verliert.

- Zweiter wird der SCM, wenn er gegen Veszprem gewinnt und Barca gegen Montpellier gewinnt oder bei einem Unentschieden gegen Veszprem und Barcelona gegen Montpellier mindestens einen Punkt holt.

- Dritter würde Magdeburg bei einer Niederlage in Veszprem. Dann müsste der deutsche Meister von 2022 den Umweg über die Play-offs gehen und würde auf den Sechsten der Gruppe A treffen.