Werbung

Souveräner Erfolg bei FC Augsburg

Souveräner Erfolg bei FC Augsburg
Souveräner Erfolg bei FC Augsburg

Borussia Dortmund setzte sich standesgemäß gegen den FC Augsburg mit 3:0 durch. Damit wurde der BVB der Favoritenrolle vollends gerecht. Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das die Mannschaft von Trainer Edin Terzic letztendlich mit 4:3 für sich entschieden hatte.

Felix Uduokhai erwies seiner Mannschaft einen Bärendienst, als er in der 38. Minute mit der Roten Karte vom Platz flog. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Beim FCA kam zu Beginn der zweiten Hälfte David Colina für Mads Pedersen in die Partie. Für das 1:0 und 2:0 war Sebastien Haller verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (58./84.). Mit einem Doppelwechsel holte Enrico Maaßen Elvis Rexhbecaj und Dion Drena Beljo vom Feld und brachte Irvin Cardona und Mergim Berisha ins Spiel (62.). Der Treffer von Julian Brandt aus der 93. Minute beförderte Dortmund vor 30.660 Zuschauern endgültig auf die Siegerstraße. Am Schluss siegte Borussia Dortmund gegen Augsburg.

Gegen Ende der Spielzeit weiß der FC Augsburg die Abstiegsränge hinter sich. Mit nun schon 17 Niederlagen, aber nur neun Siegen und sieben Unentschieden sind die Aussichten des Gastgebers alles andere als positiv. In den letzten fünf Partien ließ der FCA zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich fünf.

Nach dem Dreier gegen Augsburg führt der BVB das Feld der Bundesliga an. Die Offensive von Dortmund in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der FC Augsburg war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 81-mal schlugen die Angreifer von Borussia Dortmund in dieser Spielzeit zu. Seit sieben Begegnungen hat der BVB das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Am kommenden Samstag trifft der FCA auf Borussia Mönchengladbach, Dortmund spielt am selben Tag gegen den 1. FSV Mainz 05.