Werbung

Spielplan-Revolution in der NFL!

Black Friday, Weihnachtsspiele, International Games in Deutschland: In diesem Jahr ändert sich einiges in der NFL!

Die Football-Fans in Deutschland warten gespannt, welche Begegnungen 2023 hierzulande stattfinden. Doch das ist nicht die einzige spannende Frage: Im NFL-Kalender wartet dieses Jahr auch eine kleine Revolution.

Der endgültige Spielplan wird zwar erst am Donnerstagabend amerikanischer Zeit verkündet, doch die Liga hat schon jetzt einige Neuerungen bekannt gegeben.

Was ändert sich? Was ist für die Saison 2023 geplant? Wo finden die Deutschland-Spiele statt? Die wichtigsten Punkte in der Übersicht:

Das sind die NFL-Neuerungen 2023

  • Die NFL wird zum ersten Mal ein Spiel am Black Friday austragen. Der fällt in diesem Jahr auf den 24. November. Viele Amerikaner haben den Tag frei, um mit ihren Familien Thanksgiving ausgiebig feiern zu können (der Feiertag ist immer am Donnerstag vor dem Black Friday). Wer gegen wen spielt, wird frühestens am Mittwoch verkündet.

  • Im Saison-Opener tritt traditionell der amtierende Super-Bowl-Champion an: dieses Jahr also die Kansas City Chiefs. Und die NFL könnte direkt ein richtiges Top-Spiel daraus machen. Möglich wäre etwa ein Super-Bowl-Rematch gegen die Philadelphia Eagles. Es könnte auch zu einer Wiederauflage des AFC-Championship-Games gegen die Cincinnati Bengals kommen oder zu einem Aufeinandertreffen mit den Buffalo Bills, die mit Quarterback Josh Allen zu den besten Teams der Liga gehören.

  • Auch die Monday Night Games verändern sich: Ab dieser Saison wird es drei Doubleheader am Montag geben - also zwei Spiele an einem Tag. Bislang gab es nur einen Doubleheader pro Saison.

  • Mehr Football an Weihnachten! Die NFL plant für den 25. Dezember wie schon im vergangenen Jahr drei Spiele. Da der Tag auf einen Montag fällt, ist es zugleich der erste „Monday Tripleheader“ in der NFL-Geschichte.

NFL in Deutschland: zwei Spiele in Frankfurt?

  • Thursday Night Games: Die Teams können ab 2023 mehr als nur einmal am Donnerstagabend ran müssen. Bislang konnten sie höchstens einmal dafür von der Liga eingeteilt werden. Die Spiele sind bei den Teams eher unbeliebt, da den Spielern nur wenig Regenerationszeit vor den Spielen bleibt.

  • Die Teams für die International Games werden frühestens am Mittwoch bekannt gegeben. Fest steht: Die New England Patriots und die Kansas City Chiefs werden als Heimteams in Deutschland antreten, die Tennessee Titans und die Jacksonville Jaguars in London.

  • Apropos Deutschland: Die deutschen Football-Fans warten mit großer Spannung auf die Saison. Erstmals wird Deutschland zwei Spiele austragen. Mit der NFL ist jährlich ein Regular-Season-Spiel in Deutschland vereinbart worden, 2023 wird es aber noch ein zweites Spiel geben. Der Grund: Das jährliche Mexiko-Spiel kann wegen eines Stadion-Umbaus nicht stattfinden. Wie SPORT1 aus dem Umfeld von Eintracht Frankfurt erfuhr, könnte es sein, dass beide Deutschland-Spiele in Frankfurt ausgetragen werden. München ginge dann leer aus.

Das „Munich Game“ der vergangenen Saison war das erste NFL-Spiel in Deutschland. Das Duell der Tampa Bay Buccaneers um Superstar Tom Brady mit den Seattle Seahawks endet mit einem 21:16-Sieg für Tampa - und sorgte für einige Rekorde.