Werbung

SpVgg siegt dank Joker Ache

SpVgg siegt dank Joker Ache
SpVgg siegt dank Joker Ache

SpVgg Greuther Fürth trug gegen den 1. FC Nürnberg einen knappen 1:0-Erfolg davon. Einen packenden Auftritt legte die SpVgg dabei jedoch nicht hin. Das Hinspiel war mit 2:0 zugunsten des Club ausgegangen.

Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Anstelle von Mats Möller Daehli war nach Wiederbeginn Johannes Geis für Nürnberg im Spiel. In der 70. Minute stellte Alexander Zorniger um und schickte in einem Doppelwechsel Lukas Petkov und Ragnar Ache für Armindo Sieb und Dickson Abiama auf den Rasen. Mit Tobias Raschl und Simon Asta nahm Alexander Zorniger in der 84. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Julian Green und Marco Meyerhöfer. Tore blieben den 16.626 Zuschauern bis zur 90. Minute, in der Ache für Fürth zum 1:0 erfolgreich war, vorenthalten. Am Schluss schlug SpVgg Greuther Fürth den 1. FC Nürnberg mit 1:0.

Die SpVgg befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Mit nur 16 Treffern stellt der Club den harmlosesten Angriff der 2. Liga. Vom Glück verfolgt waren die Gäste in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Fürth setzte sich mit diesem Sieg von Nürnberg ab und nimmt nun mit 23 Punkten den neunten Rang ein, während die Elf von Coach Markus Weinzierl weiterhin 19 Zähler auf dem Konto hat und den 15. Tabellenplatz einnimmt. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher fünf Siege ein.

SpVgg Greuther Fürth tritt kommenden Freitag, um 18:30 Uhr, beim Karlsruher SC an. Einen Tag später empfängt der 1. FC Nürnberg den SSV Jahn Regensburg.