Werbung

Teenie Fonseca begeistert in Rio

Teenie Fonseca begeistert in Rio
Teenie Fonseca begeistert in Rio

Der brasilianische Teenager Joao Fonseca mischt beim ATP-Turnier in seiner Heimat Rio de Janeiro weiter das Feld der Etablierten auf. Der erst 17-Jährige erreichte bei dem ATP-500-Turnier als zweitjüngster Spieler seit Einführung der Kategorie 2009 das Viertelfinale. Einzig der deutsche Topspieler Alexander Zverev war 2014 noch jünger, als er in Hamburg den Sprung in die Runde der letzten Acht schaffte.

Fonseca, Nummer 655 der Weltrangliste, setzte seinen erstaunlichen Lauf in der brasilianischen Metropole mit einem 6:4, 6:4 gegen den Chilenen Cristian Garin fort, zuvor hatte er bereits den Weltranglisten-36. Arthur Fils aus Frankreich ausgeschaltet. "Ich lebe einen Traum und habe noch nicht realisiert, was ich erreicht habe", sagte er anschließend. Ums Halbfinal-Ticket spielt Fonseca nun gegen den Argentinier Mariano Navone, der Yannick Hanfmann (Karlsruhe) mit 6:1, 6:2 besiegte.