Werbung

United-Coach warnt Bayern: "Kein angenehmer Ort"

Teammanager Erik ten Hag vom angeschlagenen englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United hat den FC Bayern vor dem „Gruppenfinale“ in der Champions League gewarnt. „Old Trafford ist kein angenehmer Ort für die Gegner“, sagte der Niederländer vor dem Duell mit den Münchnern am Dienstag (21.00 Uhr LIVETICKER).

Seine Red Devils würden alles dafür tun, um die Fans zu „elektrisieren“, ergänzte er, und es den Gästen so schwer wie möglich zu machen. Der früher selbst in München angestellte ten Hag - zwischen 2013 und 2015 Coach des FC Bayern II - weiß aber auch: „Wenn du gegen die Bayern spielst, musst du dein bestes Niveau erreichen.“

United braucht CL-Wunder

Während die Münchner bereits als Gruppensieger für das Achtelfinale qualifiziert sind, benötigt United einen Sieg - und muss auf ein Remis im Parallelspiel zwischen dem FC Kopenhagen und Galatasaray hoffen. „Wir sind in der Lage, jeden Gegner zu schlagen“, behauptete ten Hag.

An das wahrscheinliche Aus in Europa verschwende er keinen Gedanken. "Ich denke nicht in negativen Szenarien", meinte der 53-Jährige. Der Coach berichtete, dass hinter dem Einsatz von Abwehrspieler Victor Lindelöf ein Fragezeichen stehe. Sicher verzichten muss er unter anderem auf Lisandro Martinez, Casemiro und Mason Mount.

Ten Hag steht nach elf Niederlagen in 23 Saisonspielen unter Druck. „Wir spüren diese Verantwortung“, sagte Mittelfeldmann Scott McTominay. Unter dem ein oder anderen Vorgänger ten Hags sei die Stimmung in der Kabine mitunter „toxisch“ gewesen, meinte er, das sei aktuell anders. „Die Jungs stehen voll hinter dem Trainer.“