Werbung

Terzic: BVB-Star hat‘s „schwer erwischt“

Borussia Dortmund bangt vor dem ersten Rückrunden-Spiel der Bundesliga um die Routiniers Mats Hummels und Marco Reus. Beide sind vor dem Duell beim 1. FC Köln am Samstag fraglich, wie Trainer Edin Terzic erklärte.

„Mats Hummels hat es letzte Woche schwer erwischt. Da müssen wir gucken, wie sich das in den nächsten Stunden bei ihm verhält“, sagte der Coach auf einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Hummels hatte das 3:0 gegen Darmstadt am vergangenen Wochenende wegen einer Erkrankung kurzfristig verpasst. Am Mittwoch konnte er zumindest eine individuelle Trainingseinheit absolvieren.

So will Terzic mit Sancho umgehen

Reus musste dagegen komplett pausieren: „Leider hat es gestern auch Marco Reus mit einer Erkältung erwischt“, sagte Terzic. Sonst habe sich beim verfügbaren Personal seit der letzten Woche nichts verändert.

Ausdrücklich lobte der Trainer den vom FC Chelsea ausgeliehenen Ian Maatsen, der sich „ganz, ganz toll“ eingelebt habe. „Wichtig sind nun wie bei Jadon Sancho ganz viele Trainingseinheiten.“

Mit Neuzugang Jadon Sancho wolle man „sehr behutsam“ umgehen. Der Engländer sei zwar mit „guten Werten hier angekommen, trotzdem wissen wir, wie die letzten Monate bei ihm gelaufen sind.“

Sancho war erst kurz vor dem Darmstadt-Spiel zum BVB zurückgekehrt und hatte dabei nach einer Einwechslung gleich einen Treffer von Reus vorbereitet. Zuvor hatte er bei Manchester United lange keine Rolle gespielt.