Werbung

Teuchert macht Last-Minute-Remis perfekt

Teuchert macht Last-Minute-Remis perfekt
Teuchert macht Last-Minute-Remis perfekt

Am Samstag kam 96 bei Regensburg nicht über ein 1:1 hinaus. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Hannover gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass Hannover 96 der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Das Hinspiel hatte der Gast für sich entschieden und einen 1:0-Sieg verbucht.

Sarpreet Singh brachte die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl in der 15. Minute ins Hintertreffen. Zur Pause wusste der SSV Jahn Regensburg eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. 96 kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Havard Nielsen, Bright Arrey-Mbi und Enzo Leopold standen jetzt Hendrik Weydandt, Fabian Kunze und Thaddäus-Monju Momuluh auf dem Platz. In der Schlussphase nahm Mersad Selimbegovic noch einen Doppelwechsel vor. Für Aygün Yildirim und Singh kamen Prince Osei Owusu und Lasse Günther auf das Feld (75.). Cedric Teuchert sicherte seiner Mannschaft kurz vor dem Abpfiff den Ausgleich, als er in der 88. Minute ins Schwarze traf. Am Ende stand es zwischen dem SSV und Hannover pari.

Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung von Regensburg aus, sodass man nun auf dem 17. Platz steht. Im Angriff weist die Heimmannschaft deutliche Schwächen auf, was die nur 22 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Fünf Siege, fünf Remis und elf Niederlagen hat der SSV Jahn Regensburg derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Partien ließ der SSV zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich einen.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel Hannover 96 in der Tabelle auf Platz neun. Acht Siege, fünf Remis und acht Niederlagen hat 96 momentan auf dem Konto. Hannover rutschte weiter ab und bleibt auch im fünften Spiel in Folge ohne Dreier.

Regensburg tritt kommenden Freitag, um 18:30 Uhr, beim Karlsruher SC an. Zwei Tage später empfängt Hannover 96 den 1. FC Magdeburg.