Werbung

Torjäger Lindberg bleibt doch in Berlin

Torjäger Lindberg bleibt doch in Berlin
Torjäger Lindberg bleibt doch in Berlin

Hans Lindberg geht doch ein weiteres Jahr in der Handball-Bundesliga auf Torejagd. Der 41-Jährige verlängerte seinen Vertrag bei den Füchsen Berlin bis Sommer 2024. Der Rechtsaußen aus Dänemark ist auf dem Weg, der erfolgreichste Torschütze der Bundesliga zu werden. In der nächsten Saison könnte Lindberg, der seit 2016 in Berlin spielt, den Südkoraner Kyung-Shin Yoon (2904 Tore) überholen.

Dabei war der Abschied bereits beschlossene Sache, im Herbst wollten die Füchse den Vertrag nicht verlängern. Lindberg war verärgert. Nun das Umdenken. "Die Gespräche mit Hans Lindberg haben gezeigt, dass er seine Karriere in Deutschland nur bei den Füchsen Berlin beenden möchte", sagte Geschäftsführer Bob Hanning: "Aufgrund der Verletzung von Valter Chrintz haben wir uns in offenen Gesprächen dazu entschieden, auch das nächste Jahr gemeinsam auf Titeljagd zu gehen."

Trainer Jaron Siewert freut sich über die Entscheidung des Vereins: „Solange sein Körper die Belastung aushält und er für Tore sorgt, bin ich sehr froh, ihn im Team zu haben.“ Zuletzt hatte Lindberg sein Comeback nach einem Handbruch gefeiert. „Ich fühle mich hier mit meiner Familie wohl und werde jetzt gestärkt in die finalen Wochen dieser Saison gehen“, wurde er in der Mitteilung der Füchse am Sonntag zitiert.