Werbung

Tour de France: TV-Rechte geklärt

Tour de France: TV-Rechte geklärt
Tour de France: TV-Rechte geklärt

Radsportfans dürfen sich auch in diesem Jahr über eine Übertragung der Tour de France im Ersten freuen. Wie die ARD am Donnerstag bekannt gab, hat sich der Rundfunkverbund wie schon in den vergangenen Jahren beim Veranstalter ASO die Rechte für die Frankreich-Rundfahrt (29. Juni bis 21. Juli) gesichert. Auch die einwöchige Frauen-Tour ab dem 12. August ist Teil der Vereinbarung.

"Die Tour de France mit ihrem spannenden Kampf um Etappensiege und um das gelbe Trikot steht für großen Sport und ebenso große Emotionen", sagte Martin Grasmück, Intendant des federführenden Saarländischen Rundfunks. Er kündigte eine "crossmediale Berichterstattung im Fernsehen, im Hörfunk und im Netz" an: "Natürlich mit kritischem Blick, den wichtigen Hintergrund-Infos und den fachlichen Einschätzungen unserer radsporterfahrenen Journalistinnen und Journalisten."

Auch die Deutschland-Tour vom 21. bis zum 25. August wird im linearen Fernsehen sowie auf den digitalen Kanälen der öffentlich-rechtlichen Sender zu sehen sein. Sowohl ARD als auch ZDF werden von dem Event berichten.