Werbung

Trauer um Ex-Weltmeister

Trauer um Ex-Weltmeister
Trauer um Ex-Weltmeister

Greg Foster, dreimaliger Weltmeister über 110 m Hürden, ist am vergangenen Sonntag im Alter von 64 Jahren gestorben. Das teilte die Leichtathletik-Abteilung der University of California in Los Angeles (UCLA) am Montag mit.

Die US-amerikanische Ikone kämpfte mit Amyloidose, einer seltenen Krankheit, bei der eine Proteinablagerung zu Organschäden führt.

Foster holte bei den ersten drei Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1983, 1987 und 1991 jeweils WM-Gold, außerdem gewann er 1984 in Los Angeles die olympische Silbermedaille.

Nur sein Landsmann Allen Johnson (1995, 1997, 2001, 2003) siegte bei Weltmeisterschaften häufiger über die 110 m Hürden.