Werbung

Trotz Pavlovic-Ausfall: Kimmich bleibt rechts hinten

Trotz Pavlovic-Ausfall: Kimmich bleibt rechts hinten
Trotz Pavlovic-Ausfall: Kimmich bleibt rechts hinten

Joshua Kimmich wird sich aller Voraussicht nach auch im Spiel des FC Bayern gegen den FSV Mainz 05 (15.30 Uhr/Sky) auf der Position des Rechtsverteidigers wiederfinden. Trotz des Ausfall des 19 Jahre alten Aleksandar Pavlovic, der eine Gelbsperre absitzen muss, sieht Trainer Thomas Tuchel keine große Veranlassung, Kimmich wieder neben Leon Goretzka ins Mittelfeld zu stellen.

"Ich bin mir nicht sicher, ob es Sinn macht, die Viererkette nochmal umzubauen", sagte Tuchel. "Die letzte Entscheidung ist noch nicht getroffen", schränkte er ein, betonte aber: "Die Tendenz ist, dass Konrad Laimer auf der Sechs spielt und die Viererkette so bleibt." Daraus ergäbe sich, dass Eric Dier und Matthijs de Ligt das Zentrum bilden und Raphael Guerreiro links den Vorzug vor Alphonso Davies erhält.

Auf Pavlovic, der längst vom serbischen Fußball-Verband für künftige Einsätze in der A-Nationalmannschaft umworben wird, sang Tuchel ein Loblied. "Neben seinen sportlichen Fähigkeiten hat er immer gezeigt, was er für ein feiner Kerl ist. Du merkst ihm die kindliche Freude an, auf dem Platz zu stehen. Es ist schön zu sehen, dass er es mit der gleichen Mentalität und Qualität auch in jedem Spiel - egal ob Pokal, Champions League oder Liga - abrufen kann."