Werbung

TSG 1899 Hoffenheim zurück in der Spur

TSG 1899 Hoffenheim zurück in der Spur
TSG 1899 Hoffenheim zurück in der Spur

Durch ein 3:1 holte sich die TSG in der Partie gegen Bochum drei Punkte. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Hoffenheim wurde der Favoritenrolle gerecht.

Eine unglückliche Figur gegen die Gastgeber machte Erhan Mašović, der das Leder vor 16.023 Zuschauern zum 0:1 in die eigenen Maschen beförderte (32.). Bevor es in die Pause ging, hatte Andrej Kramarić mit dem rechten Fuß das 2:0 für die TSG 1899 Hoffenheim parat (43.). Mit der Führung für die TSG ging es in die Kabine. In der Halbzeit nahm der VfL Bochum 1848 gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Christopher Antwi-Adjei und Gonçalo Paciência für Matúš Bero und Philipp Hofmann auf dem Platz. In der 65. Minute stellte Hoffenheim personell um: Per Doppelwechsel kamen Ihlas Bebou und Finn Becker auf den Platz und ersetzten Wout Weghorst und Umut Tohumcu. Für das 3:0 der TSG 1899 Hoffenheim sorgte Bebou, der in Minute 76 zur Stelle war. Gonçalo Paciência stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff mit rechts den Stand von 1:3 für den VfL her (90.). Schlussendlich verbuchte die TSG gegen den Gast einen überzeugenden Heimerfolg.

Trotz des Sieges bleibt Hoffenheim auf Platz sechs. Sieben Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen hat die TSG 1899 Hoffenheim derzeit auf dem Konto. Nach vier sieglosen Spielen ist die TSG wieder in der Erfolgsspur.

Bochum muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Wann bekommt der VfL Bochum 1848 die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen Hoffenheim gerät man immer weiter in die Bredouille. In der Verteidigung des VfL stimmt es ganz und gar nicht: 29 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Am liebsten teilt Bochum die Punkte. Da man aber auch fünfmal verlor, steht die Mannschaft derzeit in der zweiten Hälfte der Tabelle.

Nächster Prüfstein für die TSG 1899 Hoffenheim ist RB Leipzig (Samstag, 18:30 Uhr). Der VfL Bochum 1848 misst sich am selben Tag mit dem 1. FC Union Berlin (15:30 Uhr).