Werbung

Tuchel: Wintertransfers "immer komplizierter"

Tuchel: Wintertransfers "immer komplizierter"
Tuchel: Wintertransfers "immer komplizierter"

Bayern Münchens Trainer Thomas Tuchel will bei der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger keinen Druck aufbauen. "Es ist knifflig. Andere Vereine haben die gleichen Ziele. Wintertransfers sind immer komplizierter", sagte Tuchel vor dem Bundesligaspiel am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) gegen Werder Bremen. Und selbst "wenn gar nichts passiert", fügte er an, "werden wir keinen Millimeter von unseren Zielen abrücken".

Klar ist, dass für Tuchel nur eine echte Verstärkung für seinen Luxus-Kader infrage kommt. "Das Paket muss ein großes sein. Bei so einem Transfer musst du dir sicher sein", sagte er und fügte mit einem Lachen an: "Wir suchen immer das ganze Paket: jung, gut aussehend und erfolgreich."

Bisher galt der Ex-Leipziger Nordi Mukiele (26) von Paris St. Germain als Favorit. Angeblich stocken aber die Verhandlungen. Deshalb soll der englische Nationalspieler Kieran Trippier (33) von Newcastle United ins Visier der Bayern geraten sein. Dies berichteten verschiedene Medien, laut Sky soll es bereits eine mündliche Einigung geben.

Bislang haben die Bayern im Winter nur Defensivspieler Eric Dier von Tottenham Hotspur verpflichtet. Die von Tuchel im Sommer noch präferierte "Holding Six" ist aktuell kein Thema mehr, dürfte es aber im Sommer wieder werden.