Werbung

U21 live gegen den Kosovo

U21 live gegen den Kosovo
U21 live gegen den Kosovo

Die deutsche U21-Nationalmannschaft startet am Freitag (18.00 Uhr im LIVETICKER) in ihr erstes Spiel im Jahr 2024. In der EM-Qualifikation empfängt das DFB-Team im Stadion an der Gellertstraße in Chemnitz den Kosovo.

„Wir wollen an unsere Leistung im November anknüpfen. Das große Ziel ist es, sechs Punkte zu holen und den Abstand zu den Konkurrenten mindestens gleich zu halten“, sagte DFB-Trainer Antonio Di Salvo vor den EM-Qualifikationsspielen gegen den Kosovo am Freitag in Chemnitz und gegen Israel am Dienstag in Halle (jeweils 18.00 Uhr im LIVETICKER).

U21-EM-Qualifikation live: Deutschland - Kosovo

Deutschland führt Gruppe D an

Die deutsche Mannschaft führt die Gruppe D nach vier Spielen mit der optimalen Punktzahl von zwölf Punkten an. Im letzten Spiel des Jahres 2023 setzte sich das DFB-Team gegen den größten Rivalen Polen mit 3.1 durch. Nur die Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde 2025 in der Slowakei.

Hinter Deutschland liegt Polen mit ebenfalls zwölf Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz, auf dem dritten Platz steht Bulgarien mit neun Punkten. Zunächst auf dem sechsten Platz rangiert Israel, das allerdings erst drei Spiele ausgetragen hat. Das Hinspiel hatte die deutsche Mannschaft gegen den Kosovo mit 3:0 für sich entschieden.

Di Salvo kann zum Start des Jahres auf zahlreiche Spieler wie Torhüter Noah Atubolu (SC Freiburg), Luca Netz, Rocco Reitz (beide Borussia Mönchengladbach) oder Ansgar Knauff (Eintracht Frankfurt) zurückgreifen, die auch in ihren Klubs regelmäßig zum Einsatz kommen. „Das macht natürlich auch dem Trainerteam Spaß. Wir wissen, dass wir jedes Wochenende losdüsen und unsere Jungs in den Stadien beobachten können“, sagte Di Salvo über die im Vergleich zum Vorjahr erhöhte Spielzeit.

Auch Moukoko mit von der Partie

Während Youssoufa Moukoko bei Borussia Dortmund derzeit nur zweite Wahl ist, dürfte der 19-Jährige am Freitag sicher in der Startelf stehen. Beim 3:2-Auswärtssieg in Bulgarien am 13. Oktober hatte der Stürmer die DFB-Elf mit einem Dreierpack quasi im Alleingang zum Sieg geschossen.

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)