Werbung

US-Soldaten: Wachestehen am Rio Grande

Blick von der mexikanischen Seite der Grenze zu den USA. Am Ufer des Rio Grande stehen US-Soldaten. Nach dem Auslaufen des "Titel 42" sollen sie einen erwarteten Anstrum von Migranten aus Lateinamerika beobachten und bei Grenzübertritten einschreiten.

Der "Titel 42" ist eine Regelung, die der damalige US-Präsident Donald Trump durchgesetzt hatte. Einem Artikel der Regelung zufolge können asylsuchende Migranten, die die Grenze unrechtmäßig überquert haben, aufgrund gesundheitlicher Bedenken aufgegriffen und zurück nach Mexiko gebracht werden. Die Regelung war angesichts der Covid-19-Pandemie eingeführt werden. Nun gilt wieder der vormalige "Titel 8".