Werbung

Verl beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg

Verl beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg
Verl beendet Serie von fünf Spielen ohne Sieg

Verl trug gegen die Reserve des Sport-Club einen knappen 1:0-Erfolg davon. Luft nach oben hatte der SC Verl dabei jedoch schon noch. Beide Mannschaften hatten sich im Hinspiel ein enges Match geliefert, das der Gast am Ende mit 3:2 gewonnen hatte.

Maximilian Wolfram brachte Freiburg II in der 26. Minute per Rechtsschuss ins Hintertreffen. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den Verl für sich beanspruchte. Beim SC Verl kam zu Beginn der zweiten Hälfte Marcel Mehlem für Niclas Nadj in die Partie. In Durchgang zwei lief Hamadi Al Ghaddioui anstelle von Marco Wörner für den Sport-Club Freiburg II auf. In der 66. Minute stellte das Heimteam personell um: Per Doppelwechsel kamen Patrick Lienhard und Luca Marino auf den Platz und ersetzten Fabian Rüdlin und Julian Stark. Als der Schlusspfiff ertönte, war es genau ein Tor, das den Unterschied zwischen den Teams ausmachte – es war bereits in der ersten Hälfte erzielt worden.

Mit nur zehn Zählern auf der Habenseite ziert der Sport-Club das Tabellenende der 3. Liga. Die Offensive von Freiburg II zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 16 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Der Sport-Club Freiburg II kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 17 summiert. Ansonsten stehen noch zwei Siege und vier Unentschieden in der Bilanz.

Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo Verl nun auf dem fünften Platz steht. Der SC Verl verbuchte insgesamt zehn Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen.

Der Sport-Club steckt nach 13 Partien ohne Sieg im Schlamassel, während Verl mit aktuell 36 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Am Samstag muss Freiburg II bei Rot-Weiss Essen ran, zeitgleich wird der SC Verl von SpVgg Unterhaching in Empfang genommen.