Werbung

VfB Stuttgart filetiert Sport-Club Freiburg

VfB Stuttgart filetiert Sport-Club Freiburg
VfB Stuttgart filetiert Sport-Club Freiburg

Beim VfB Stuttgart holte sich der Sport-Club Freiburg eine 0:5-Schlappe ab.

Kaum hatte die Partie begonnen, brachte Chris Führich den VfB vor 54.300 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Mit einem schnellen Doppelpack (17./19.) zum 3:0 schockte Serhou Guirassy den SC. Die Überlegenheit von Stuttgart spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Freiburg kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Roland Sallai, Michael Gregoritsch und Kiliann Sildillia standen jetzt Ritsu Dōan, Maximilian Philipp und Kenneth Schmidt auf dem Platz. Das 4:0 des VfB Stuttgart stellte Führich per Rechtsschuss sicher. In der 62. Minute traf er zum zweiten Mal in der Partie. Wenig später kamen Roberto Massimo und Enzo Millot per Doppelwechsel für Woo-yeong Jeong und Silas Katompa Mvumpa auf Seiten des Heimteams ins Match (63.). Millot beförderte das Leder mit einem Linksschuss zum 5:0 zugunsten des VfB über die Linie (75.). Letztlich kam Stuttgart gegen den Sport-Club Freiburg zu einem verdienten 5:0-Sieg.

Auch wenn die Aussagekraft der Tabelle noch begrenzt ist: Der VfB Stuttgart freut sich über einen Sprung im Klassement und steht nach dem Sieg aktuell auf Platz zwei.

Dem Blick auf die Tabelle sollte man zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht zu viel Bedeutung beimessen. Doch nach dieser Niederlage ist der SC auf Platz sieben abgerutscht.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein.

Für das nächste Spiel reist der VfB am 16.09.2023 zum 1. FSV Mainz 05, am selben Tag empfängt Freiburg Borussia Dortmund.