Werbung

VfB Stuttgart misst sich mit Werder

VfB Stuttgart misst sich mit Werder
VfB Stuttgart misst sich mit Werder

Der VfB will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen Bremen punkten. Letzte Woche gewann der VfB Stuttgart gegen Eintracht Frankfurt mit 2:1. Somit nimmt Stuttgart mit 27 Punkten den dritten Tabellenplatz ein. Zuletzt kassierte der SV Werder Bremen eine Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen – die siebte Saisonpleite.

Angesichts der guten Heimstatistik (5-0-1) dürfte der VfB selbstbewusst antreten. Mit 31 geschossenen Toren gehört das Heimteam offensiv zur Crème de la Crème der Bundesliga. Neun Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Stuttgart. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte der VfB Stuttgart.

Auf fremden Plätzen läuft es für Werder bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Im Tableau ist für den Gast mit dem zwölften Platz noch Luft nach oben. In den jüngsten fünf Auftritten brachte Bremen nur einen Sieg zustande.

Insbesondere den Angriff des VfB gilt es für den SV Werder Bremen in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Stuttgart den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Körperlos agierte Werder in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (26-0-0) bestätigt. Ob sich der VfB Stuttgart davon beeindrucken lässt?

Gegen den VfB erwartet Bremen eine hohe Hürde.