Werbung

Voss-Tecklenburg bleibt im Aufsichtsrat

Voss-Tecklenburg bleibt im Aufsichtsrat
Voss-Tecklenburg bleibt im Aufsichtsrat

Die ehemalige Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (56) wurde für weitere drei Jahre in den Aufsichtsrat des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf berufen. Die Entscheidung des Wahlausschusses sei „einstimmig beschlossen“ worden, wie es in einer Mitteilung am Mittwoch hieß. Voss-Tecklenburg gehört dem Kontrollgremium bereits seit 2018 an.

"Ich bedanke mich für das erneute Mandat und das damit verbundene Vertrauen beim Wahlausschuss. Fortuna Düsseldorf ist ein außergewöhnlicher Verein und steht, wie so viele andere Vereine ebenfalls, vor großen Herausforderungen, jetzt und in der Zukunft", sagte Voss-Tecklenburg: "Mit 'Fortuna für Alle' gehen wir einen besonderen und mutigen Weg. Deshalb freue ich mich, auch in Zukunft diesen spannenden Weg begleiten zu dürfen."

Voss-Tecklenburg führte DFB-Frauen zum Vize-Europameister

Voss-Tecklenburg hatte die Frauen-Nationalmannschaft von 2018 bis November 2023 betreut. Unter ihrer Leitung war der zweimalige Weltmeister bei der WM im Sommer in Australien erstmals in der Gruppenphase gescheitert. Während der folgenden Turnier-Analyse erkrankte Voss-Tecklenburg, anschließend genehmigte ihr der Verband einen Erholungsurlaub. In diesem sorgte sie mit Vorträgen auf Tagungen und einem Statement auf ihrem Instagram-Kanal für Aufsehen.