Werbung

Waldhof macht den Aufstieg greifbar

Waldhof macht den Aufstieg greifbar
Waldhof macht den Aufstieg greifbar

Waldhof und der FCI boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 3:2. Mannheim wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen, Ingolstadt hatte sie letztendlich mit 1:0 für sich entschieden.

Bentley Baxter Bahn brachte den SV Waldhof Mannheim in der 32. Spielminute in Führung. Zur Pause war die Elf von Christian Neidhart im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Der Treffer von Dominik Martinovic ließ nach 54 Minuten die 8.765 Zuschauer neuerlich jubeln und vergrößerte den Vorsprung des Gastgebers. Das 1:2 des FC Ingolstadt 04 stellte Patrick Schmidt sicher (56.). Gleich drei Wechsel nahm das Team von Guerino Capretti in der 62. Minute vor. Pascal Testroet, David Udogu und Felix Keidel verließen das Feld für Moussa Doumbouya, Tim Civeja und Jalen Hawkins. In der 71. Minute stellte Waldhof personell um: Per Doppelwechsel kamen Thomas Pledl und Adrian Malachowski auf den Platz und ersetzten Berkan Taz und Martinovic. Beim FCI kam Valmir Sulejmani für Arian Llugiqi ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (82.). Wenig später verwandelte Bahn einen Elfmeter zum 3:1 zugunsten von Mannheim (88.). Kurz vor Ultimo war noch Sulejmani zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von Ingolstadt verantwortlich (90.). Ärgerlich: Noch in der Nachspielzeit kassierte Dominik Franke von den Gästen die Rote Karte (92.). Mit dem Schlusspfiff durch Referee Benen (Nordhorn) siegte der SV Waldhof Mannheim gegen den FC Ingolstadt 04.

Bei Waldhof präsentierte sich die Abwehr angesichts 44 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (46). Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Mannheim liegt nun auf Platz drei. Der SV Waldhof Mannheim sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 15 summiert. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und neun Niederlagen dazu.

Der FCI nimmt mit 35 Punkten den zwölften Tabellenplatz ein. Zehn Siege, fünf Remis und zwölf Niederlagen hat Ingolstadt derzeit auf dem Konto.

Während beim FC Ingolstadt 04 derzeit mächtig Sand im Getriebe ist – in den letzten vier Spielen holte man keinen Sieg – hat Waldhof mit 48 Punkten gut lachen.

Mannheim tritt am Samstag, den 18.03.2023, um 14:00 Uhr, bei der SV Wehen Wiesbaden an. Zwei Tage später (19:00 Uhr) empfängt der FCI SG Dynamo Dresden.