Werbung

Watzke verstößt gegen Bayern-Hausordnung

Auf den ersten BVB-Sieg beim FC Bayern seit fast zehn Jahren hat sich Hans-Joachim Watzke am Samstag einen besonderen Genuss gegönnt - allerdings regelwidrig.

Nach Abpfiff beim 2:0 in München steckte sich der Geschäftsführer von Borussia Dortmund eine Zigarette an, wie TV-Bilder zeigen. Das Problem: In der Allianz Arena ist das ausdrücklich verboten!

BVB-Boss Watzke verstößt gegen Bayern-Hausordnung

Die Hausordnung besagt unter dem Punkt „Rauchverbot bei Heimspielen des FC Bayern München in der Allianz Arena“ klar: „Es ist grundsätzlich untersagt, ab Blockzugang auf den Rängen der Allianz Arena zu rauchen.“

Das betreffe „sämtliche Rauchwaren (Zigaretten, Zigarren, Pfeife, Iquos, E-Zigarette). Unverändert gültig bleiben die Festlegungen zum Rauchverbot auf Grundlage des am 12.12.2007 vom bayerischen Landtag verabschiedeten Gesetzes zum Schutze der Gesundheit.“

Erlaubt gewesen wäre Watzke das Rauchen am Spieltag übrigens im Außenbereich (Esplanade etc.), den Gängen außerhalb der Blöcke oder in einer Loge, soweit der Mieter dies gestattet.