Werbung

Wechsel? Rad-Weltmeister trifft Entscheidung

Wechsel? Rad-Weltmeister trifft Entscheidung
Wechsel? Rad-Weltmeister trifft Entscheidung

Der Straßen- und Cyclocross-Weltmeister Matthieu van der Poel (29) hat seinen Vertrag mit dem Radsport-Team Alpecin-Deceuninck bis Ende 2028 verlängert. Dies gab das belgische Team am Montag bekannt. „Obwohl wir bereits viele Erfolge gemeinsam erzielt haben, bin ich immer noch hungrig nach mehr“, wurde van der Poel zitiert. Der Niederländer fährt seit 2011 für das World-Tour-Team und feierte seitdem zahlreiche Erfolge.

Van der Poel feiert seine Meisterstück in Glasgow

Der größte Triumph gelang im vergangenen Jahr, als er in Glasgow Straßenweltmeister wurde. Zudem siegte van der Poel bei den Klassikern Paris-Roubaix und Mailand-Sanremo. Der Niederländer ist außerdem sechsfacher Cyclocross-Weltmeister. Die Doppelbelastung zwischen Straße und Mountainbike möchte er auch in den kommenden Jahren fortführen.

„Dies ist das perfekte Team, um weiterhin Straßen-, Mountainbike- und Cyclocross-Rennen zu kombinieren“, so van der Poel. Das bestätigten auch die Teambesitzer Philip und Christoph Roodhooft: „Wir hatten von Anfang an einen langfristigen Plan mit ihm. Die multidisziplinäre Vision war ein wichtiger Aspekt davon.“