Werbung

Wechsel-Wirbel um Uijtdebroeks: Bora widerspricht Jumbo

Wechsel-Wirbel um Uijtdebroeks: Bora widerspricht Jumbo
Wechsel-Wirbel um Uijtdebroeks: Bora widerspricht Jumbo

Transferstreit im Radsport: Der deutsche Rennstall Bora-hansgrohe hat einer Meldung widersprochen, wonach das belgische Toptalent Cian Uijtdebroeks nach dem Jahreswechsel zu Jumbo-Visma wechselt. "Cian ist und bleibt ein Mitglied von Bora-hansgrohe, auch in der kommenden Saison 2024. Er ist vertraglich bis zum 31. Dezember 2024 an uns gebunden", teilten die Raublinger am Samstag mit.

Zuvor hatte Jumbo-Visma, das Team des zweimaligen Tour-de-France-Siegers Jonas Vingegaard, die Verpflichtung des 20-Jährigen bekannt gegeben. Demnach werde Uijtdebroeks, der im Spätsommer Achter bei der Spanien-Rundfahrt geworden war, zum neuen Jahr einen Vierjahresvertrag unterzeichnen.

"Er kann von unseren Spitzenfahrern wie Jonas Vingegaard, Wout van Aert und Sepp Kuss lernen. Wir sehen Cian als zukünftigen Anführer unseres Teams", hatte Sportchef Merijn Zeeman vollmundig angekündigt. Diese Aussage negierte Bora in seiner nur einen Satz langen Mitteilung nun.

Der niederländische Radrennstall fährt ab der Saison 2024 unter dem Namen Visma-Lease a Bike. Die Namensänderung erfolgt aufgrund des Rückzugs des bisherigen Hauptsponsors Jumbo. Die Mannschaft hatte im Vorjahr Historisches erreicht und alle drei großen Landesrundfahrten mit drei verschiedenen Siegern für sich entschieden.