Werbung

Deutsches Rodel-Duo vor Gesamtsieg

Deutsches Rodel-Duo vor Gesamtsieg
Deutsches Rodel-Duo vor Gesamtsieg

Tobias Wendl und Tobias Arlt haben beim Rodel-Weltcup in St. Moritz im Doppelsitzer ihre Führung in der Gesamtwertung ausgebaut.

Das Duo gewann auf der Naturbahn vor den Weltmeistern Toni Eggert/Sascha Benecken (+0,045 Sekunden), Dritte wurden Martins Bots/Roberts Plume aus Lettland (+0,241). Auch bei den deutschen Frauen gab es Grund zum Jubeln: Jessica Degenhardt/Cheyenne Rosenthal holten sich den zweiten Weltcup-Sieg in Folge. (NEWS: Alles zum Rodeln)

"Es war ein starker Wettkampf", sagte Tobias Arlt nach dem engen Rennen. "Wir haben die zweite Zeit von Toni und Sascha gesehen, die waren nochmal richtig schnell. Da haben wir gesagt: 'Jetzt müssen wir noch mal alles riskieren'." Die befürchteten höheren Temperaturen stellten aufgrund des frühen Rennens kein Problem dar.

Video-Highlights zu wichtigen Wintersport-Events bei SPORT1

Vor dem Saisonfinale in Winterberg beträgt der Vorsprung von Wendl/Arlt in der Gesamtwertung vor den Dauerrivalen aus Thüringen 44 Punkte. Damit reicht dem bayerischen Doppel bereits ein siebter Platz im Sauerland für den Gesamtsieg.

Bei den Frauen gelang den Weltmeisterinnen Degenhardt/Rosenthal in St. Moritz im zweiten Durchgang ein Fabellauf, an dessen Ende sich die favorisierten Weltcup-Gesamtsiegerinnen Andrea Vötter/Marion Oberhofer aus Italien noch um zwei Tausendstel geschlagen geben mussten. Dritte wurden die Lettinnen Viktorija Ziedina/Selina Zvilna (+1,126).