Werbung

Zu wenig, um sich angemessen entwickeln zu können

Hätte man Frans Krätzig an seinem Ehrentag gefragt, was er sich für seine sportliche Karriere wünsche, hätte er sicherlich um mehr Spielzeit gebeten.

Denn: Das Juwel des FC Bayern, seit Sonntag 21 Jahre alt, kam beim Rekordmeister in der aktuellen Saison auf gerade einmal auf vier Kurzeinsätze in der Bundesliga - und das, obwohl die Münchner immer wieder mit Personalnot in der Abwehr zu kämpfen hatten.

Krätzig überzeugt bei Asien-Tour

Krätzig kam 2017 aus der Jugend des 1. FC Nürnberg an den Bayern-Campus und durchlief anschließend die Nachwuchsteams der Münchner. Nachdem er bei der Asien-Tour im vergangenen Sommer auf sich aufmerksam gemacht hatte, feierte der Shootingstar am 23. September im Bundesligaspiel gegen den VfL Bochum sein Pflichtspieldebüt für die Bayern.

Insgesamt kam er seitdem auf keine 200 Pflichtspielminuten. Beim Rekordmeister scheint er aktuell kaum eine Chance auf regelmäßige Einsätze zu haben. Gerade da mit Eric Dier und einem möglichen Transfer von Nordi Mukiele noch weiteres Personal in der Abwehr kommen soll oder schon geholt wurde. Selbst strebten die Münchner bei solch einem Fall im Dezember Berichten zufolge noch eine Leihe von Krätzig an an.

Kommt es zu einer Leihe in diesem Winter?

Dass es noch im Winter dazu kommt, soll laut Sky durchaus realistisch sein. Demnach planen die Münchner, den 21-Jährigen für ein halbes, womöglich sogar für eineinhalb Jahre zu verleihen.

Laut dem Bericht möchte man Krätzig am liebsten innerhalb der Bundesliga verleihen und befindet sich momentan in intensiven Gesprächen. Mit welchen Vereinen der Rekordmeister verhandelt, ist bisher nicht bekannt. Es ist aber klar, dass es ein Verein sein muss, bei dem Krätzig regelmäßig zum Einsatz kommt und bei dem er sich stetig weiterentwickeln kann.

Kann Krätzig Bayern-Star Davies beerben?

Sollte er sich bei einer möglichen Leihe mit guten Leistungen empfehlen, könnte er in Zukunft noch zu einer spannenden Personalie werden, da es nicht auszuschließen ist, dass der Rekordmeister in naher Zukunft einen neuen Linksverteidiger suchen muss.

Dann nämlich, wenn Bayern-Star Alphonso Davies den verlockenden Angeboten von Real Madrid folgt und den Bayern den Rücken kehrt. Seit längerem gibt es Berichte, dass die Königlichen den schnellen Linksverteidiger in die spanische Hauptstadt lotsen wollen.

Sollte Davies seinen Vertrag (bis 2025) nicht verlängern wollen, müssten die Bayern ihn bereits im kommenden Sommer verkaufen, um ihn nicht ablösefrei zu verlieren. Aktuell erscheint es allerdings unwahrscheinlich, dass Krätzig im kommenden Jahr schon bereit für eine Davies-Nachfolge wäre.

Vertraglich ist der gebürtige Nürnberger noch bis 2027 an den Rekordmeister gebunden. Für seine Zukunft in München könnten aber schon die nächsten Wochen entscheidend werden.