Werbung

Werder will weiter Boden gutmachen

Werder will weiter Boden gutmachen
Werder will weiter Boden gutmachen

Am Samstag bekommt es Heidenheim mit Bremen zu tun, einem Kontrahenten, der auf einer Welle des Erfolgs reitet. Der SV Werder Bremen siegte im letzten Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 1:0 und liegt mit 26 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Gegen Borussia Dortmund kam der 1. FC Heidenheim 1846 im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (0:0). Im Hinspiel hatte Heidenheim die Nase vorn und verbuchte einen 4:2-Sieg.

Wer Werder als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 44 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Nach 20 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden der Heimmannschaft insgesamt durchschnittlich: sieben Siege, fünf Unentschieden und acht Niederlagen. Elf Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Bremen dar.

Auf des Gegners Platz hat der 1. FC Heidenheim 1846 noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst sechs Zählern unterstreicht. Der Gast holte aus den bisherigen Partien sechs Siege, sechs Remis und acht Niederlagen. Gewinnen hatte bei Heidenheim zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Mit 24 Punkten belegt der 1. FC Heidenheim 1846 den zehnten Tabellenplatz. Damit ist man dem SV Werder Bremen ganz dicht auf den Fersen, denn Werder hat mit 26 Punkten nur zwei Zähler mehr auf dem Konto und steht auf dem neunten Platz.

Mit Bremen spielt Heidenheim gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.