Werbung

Wichtiger Sieg für Straubing

Wichtiger Sieg für Straubing
Wichtiger Sieg für Straubing

Die Straubing Tigers haben im Kampf um das Heimrecht im Viertelfinale der Play-offs in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen wichtigen Sieg gefeiert. Die Niederbayern bezwangen am Mittwoch die Schwenninger Wild Wings mit 5:1 (2:0, 1:1, 2:0) und sicherten sich den dritten Erfolg in Serie. Die Tigers haben fünf Spiele vor dem Hauptrunden-Abschluss als Vierter zwei Punkte Vorsprung auf die Düsseldorfer EG.

Marcel Brandt (12.), Jason Akeson (17.), Luke Adam (29.), Joshua Samanski (49.) und Parker Tuomie (51.) erzielten die Tore für Straubing. Schwenningen, für das Brandon Defazio (37.) traf, hat als Elfter bei ebenfalls noch fünf ausstehenden Partien noch alle Möglichkeiten auf einen Platz in den Vor-Play-offs. Für Schwenningens Daniel Pfaffengut war das Spiel bereits nach knapp 15 Minuten wegen einer Spieldauerstrafe nach einem Bandencheck frühzeitig beendet.

Im Parallelspiel setzten sich die Grizzlys Wolfsburg gegen Schlusslicht Bietigheim Steelers mit 5:3 (3:0, 1:2, 1:1) durch und dürfen als Sechster weiter auf die direkte Qualifikation für die Runde der letzten Acht hoffen. Die Verfolger Kölner Haie und Fischtown Pinguins Bremerhaven lauern mit einem Spiel weniger auf dem Konto und jeweils fünf Punkten Rückstand.