Werbung

Wiesbaden beendet Sieglos-Serie

Wiesbaden beendet Sieglos-Serie
Wiesbaden beendet Sieglos-Serie

Bei der SV Wehen Wiesbaden gab es für Hertha BSC nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 1:3. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Wiesbaden die Nase vorn. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen: Die Gastgeber hatten mit 1:0 die Oberhand behalten.

Franko Kovačević brachte die Hertha in der 24. Minute per Linksschuss ins Hintertreffen. Die SV Wehen Wiesbaden führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Bei Hertha BSC kam zu Beginn der zweiten Hälfte Marten Winkler für Deyovaisio Zeefuik in die Partie. Das 2:0 von Wiesbaden stellte Kovačević per Linksschuss sicher. In der 53. Minute traf er zum zweiten Mal in der Partie. Wenig später kamen Pal Dárdai und Smail Prevljak per Doppelwechsel für Aymane Barkok und Derry Scherhant auf Seiten der Hertha ins Match (57.). Hertha BSC meldete sich mit dem Anschluss zurück. Es war die 59. Spielminute, als Jonjoe Kenny vor 10.454 Zuschauern zur Stelle war. Mit dem linken Fuß besorgte Thijmen Goppel in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für die SV Wehen Wiesbaden (72.). Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 3:1 zugunsten von Wiesbaden.

Mit dem Dreier sprang die SV Wehen Wiesbaden auf den zehnten Platz der 2. Liga. Nach fünf sieglosen Spielen ist Wiesbaden wieder in der Erfolgsspur.

Nach 19 absolvierten Begegnungen nimmt die Hertha den neunten Platz in der Tabelle ein. Die Stärke von Hertha BSC liegt in der Offensive – mit insgesamt 36 erzielten Treffern. Mit dem Gewinnen tut sich die Hertha weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sieben Siege ein.

Die SV Wehen Wiesbaden tritt kommenden Freitag, um 18:30 Uhr, beim Karlsruher SC an. Einen Tag später empfängt Hertha BSC den Hamburger SV.