Werbung

Premiere! "Gute Gelegenheit, das auch mal zu trainieren"

Florian Wirtz kann im Halbfinale des DFB-Pokals gleich über zwei verschiedene Premieren jubeln. Das deutsche Supertalent erzielte am Mittwoch beim 4:0-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf zum ersten Mal zwei Treffer in einem Spiel mit der Werkself.

Dass es Wirtz‘ erster Doppelpack seiner Profikarriere ist, dürfte dabei einige Fans durchaus überraschen. Immerhin hat der Nationalspieler bereits ganze 141 Einsätze für die Leverkusener. Dabei erzielte das Wunderkind bis Mittwoch 34 Treffer. Mit den beiden Toren im Halbfinale baute Wirtz seine Statistik auf 36 Tore aus.

Neben der Doppelpack-Premiere war der Treffer zum Endstand auch der erste Elfmeter, den Wirtz für Leverkusen schoss. Über seinen ersten Strafstoß im Profi-Bereich sagte Wirtz bei Sky: „Es ist eine gute Gelegenheit, das auch mal zu trainieren, beim Stand von 3:0 hilft mir das auch einfach, so eine Erfahrung zu machen.“ Insgesamt steht der gebürtige Pulheimer nun bei drei Toren im DFB-Pokal.